Sinopsis

Statt sich zu mokieren über den falschen Apostroph in "Anke's Bierstüberl", befasst sich "Sozusagen!" lieber mit Thomas Manns eigenwilliger Verwendung dieses Satzzeichens, die kein Duden ihm durchgehen ließe. Oder fragt, warum wir französische Fremdwörter ohne Probleme in unseren Sprachschatz integrieren und uns damit bestens "arrangieren" können, weshalb sich aber alles in uns sträubt, ein dem Englischen entlehntes Wort wie "recyceln" zu flektieren. Für Liebhaber und nicht für Rechthaber der deutschen Sprache.

Episodios

  • Warum uns bald die Sprachdämmerung droht

    Warum uns bald die "Sprachdämmerung" droht

    17/09/2020 Duración: 13min

    Wir geben es zu: Der Buchtitel "Sprachdämmerung. Eine Verteidigung" (C.H. Beck) hat uns erst mal recht ratlos gemacht. Im Gespräch aber wird alles sehr schnell klar: Der bekannte Wissenschaftler Jürgen Trabant erzählt uns, wieso er eine Rückbesinnung auf Humboldt empfiehlt und den Niedergang der Sprache befürchtet - den der deutschen Sprache ganz besonders.

  • Warum ist das Pferd hier?

    Warum ist das Pferd hier?

    10/09/2020 Duración: 15min

    Wir stellen ein hochinteressantes neues Buch vor, "Der jiddische Witz" (C.H. Beck). Keine Scherzesammlung, sondern eine Studie über den Esprit, den Witz einer Sprache und seiner Sprecher*innen. Der in Polen geborene, in Deutschland aufgewachsene und in Israel lebende Germanist und Schriftsteller Jakob Hessing erzählt darin, wieso gerade im Jiddischen das Absurde so gut gedeihen konnte, das Witzige, das Mehrdeutige und Deutungsoffene.

  • Er prägte uns: Zum Tod von Thomas Meyerhöfer

    Er prägte uns: Zum Tod von Thomas Meyerhöfer

    03/09/2020 Duración: 09min

    Manche Sendungen möchte man überhaupt nie machen müssen - oder zumindest nicht so bald, so unverhofft und früh. Thomas Meyerhöfer war viele Jahre lang Stimme und Herz unseres Sprachmagazins. Jetzt ist er gestorben. Und lebt doch weiter in den Erinnerungen der Kollegen, die "Sozusagen!" mit ihm aufgebaut haben.

  • Dann fiel er ins Komma

    Dann fiel er ins Komma

    27/08/2020 Duración: 09min

    Unser Sprachmagazin geht unter Leute - zu Gast im Gartengespräch ist heute der ehemalige Lehrer Bruno Habersetzer. Er hat sein ganzes Berufsleben lang die schönsten Schülerfehler gesammelt und erzählt, wie er daraus - mit Gottes Segel! - ein Buch machen will.

  • Er war dabei, als eine Sprache starb

    Er war dabei, als eine Sprache starb

    20/08/2020 Duración: 10min

    Wenn einer jahrzehntelang im Dschungel das Sterben einer Sprache dokumentiert, dann hat er was zu erzählen: Wir sprechen mit dem schwedischen Anthropologen Don Kulick über seine Arbeit in Papua-Neuguinea, über sein Buch "A Death in the Rainforest" und auch darüber, was ihn wirklich traurig macht.

  • Anklänge von Katzenurin: Ein Schnapstester erzählt

    Anklänge von Katzenurin: Ein Schnapstester erzählt

    12/08/2020 Duración: 09min

    "Fermentierte Pfirsiche, weiße Gummibärchen, überreife Ananas, verrottete Bananen. Dazu kommt eine dezente Teernote, etwas Plastik, Apfelessig und ein Hauch von Lakritze." So klingt es, wenn der Schnaps-Sommelier Helmut Barro auf schlimmerdurst.net über Spirituosen schreibt. Wir sprechen mit ihm über richtige Ausdrücke für sinnliche Eindrücke, über Anklänge von Katzenurin und Erinnerungen an Wintergrünöl - kurzum also: Über die Kunst des Wahrnehmens und Beschreibens.

  • Funkjargon und Heckenausdruck

    Funkjargon und Heckenausdruck

    06/08/2020 Duración: 09min

    Wissen Sie, was uns besonders freut? Dass wir in Thailand genauso gehört werden wie in Teisendorf, in West Jordan (Utah) genauso wie in Wessobrunn. Wir wissen das, weil Sie uns immer wieder schreiben. Danke! Heute sucht der Sprachwissenschaftler Vincenz Schwab mit uns nach Antworten auf Ihre Fragen. Er schaut, was es mit der im Radio so beliebten "Schalte" auf sich hat und nimmt Sie mit in die Geheimwelt der "Heckenausdrücke".

  • Robert Sedlaczek über Sprachwitze

    Robert Sedlaczek über Sprachwitze

    31/07/2020 Duración: 09min

    Ich habe nicht nur einen Witz, sondern viele: Der Österreicher Robert Sedlaczek hat ein Buch über die Formen, Techniken und die jüdischen Wurzeln der "Sprachwitze" verfasst (Haymon) Zwischenspeicher: Pressesprecher und der Glaube an ihre Verlautbarungen. Von Friedrich Ani

  • Mumpitz, Firlefanz und Wischiwaschi

    Mumpitz, Firlefanz und Wischiwaschi

    22/07/2020 Duración: 09min

    Ein "Pappenstiel" - kommt das: a) von einem böhmischen Fastnachtsbrauch, bei dem man sich mit einem Papp-Stab prügelte? b) vom niederdeutschen Wort für den verblühten Löwenzahn? Oder c) von Stühlen aus minderwertigem Pappel-Holz, die dauernd kaputtgingen? Mit solch schönen Rätselfragen zur Wortherkunft haben unser Gesprächsgast Andrea Schomburg und die Illustratorin Irmela Schautz jetzt ein ganzes Buch gestaltet, "Der geheime Ursprung der Wörter. Auf den Spuren von Mumpitz, Firlefanz und Wischiwaschi" (Verlag DuMont).

  • Die geheimen Muster der Sprache

    "Die geheimen Muster der Sprache"

    17/07/2020 Duración: 09min

    "Was jemand willentlich verbergen will, sei es nur vor anderen, sei es vor sich selber, auch was er unbewusst in sich trägt: Die Sprache bringt es an den Tag." Wie recht Victor Klemperer mit seinem Ausspruch hat, das weiß wohl kaum jemand besser als unsere heutigen Gäste: Leo Martin und Patrick Rottler arbeiten als "Sprachprofiler" - sie erkennen Sprachmuster und überführen auf diese Weise Stalker und Erpresserinnen, Drohbriefschreiber und Fälscher. Was genau sie machen, erzählen sie bei uns und in ihrem Buch "Die geheimen Muster der Sprache" (Redline Verlag).

  • Die geheimen Muster der Sprache

    "Die geheimen Muster der Sprache"

    16/07/2020 Duración: 09min

    "Was jemand willentlich verbergen will, sei es nur vor anderen, sei es vor sich selber, auch was er unbewusst in sich trägt: Die Sprache bringt es an den Tag." Wie recht Victor Klemperer mit seinem Ausspruch hat, das weiß wohl kaum jemand besser als unsere heutigen Gäste: Leo Martin und Patrick Rottler arbeiten als "Sprachprofiler" - sie erkennen Sprachmuster und überführen auf diese Weise Stalker und Erpresserinnen, Drohbriefschreiber und Fälscher. Was genau sie machen, erzählen sie bei uns und in ihrem Buch "Die geheimen Muster der Sprache" (Redline Verlag).

  • Neues Forschungsfeld: Sprache und Empathie

    Neues Forschungsfeld: Sprache und Empathie

    08/07/2020 Duración: 09min

    "Empathy is a quality of character that can change the world” - so hat Barack Obama das mal formuliert. Und auch ohne eine Meile in seinen Schuhen gelaufen zu sein: Da könnte er recht haben, Einfühlungsvermögen hat noch selten geschadet. Medium aller Interaktion ist dabei meist die Sprache - und so beschäftigt sich jetzt auch die Linguistik mit der Empathie. Wir sprechen mit der Heidelberger Wissenschaftlerin Katharina Jacob über ihr Forschungsprogramm, erschienen unter dem Titel "Sprache und Empathie" im Verlag de Gruyter.

  • Rechte Wörter - Lexikon von Andreas Graf Bernstorff

    Rechte Wörter - Lexikon von Andreas Graf Bernstorff

    03/07/2020 Duración: 13min

    Rechte Wörter von Abendland über Toleranzfaschist bis Zigeunerschnitzel - Gespräch mit Andreas Graf von Bernstorff über sein Wörterbuch rechter Schlüssel-Begriffe (Carl Auer Verlag), über Henryk M. Broders Etikettierung der Stuttgarter Krawallnacht als "kleine Kristallnacht" und den Rechtsruck in der Alltagssprache.

  • Das Zeitalter des Kolumnismus

    Das Zeitalter des Kolumnismus

    26/06/2020 Duración: 09min

    Das Zeitalter des Kolumnismus. Wie eine taz-Kolumne zur Staatsaffäre wurde. Über keinen anderen Zeitungsartikel wurde in den vergangenen Tagen in Deutschland so viel gestritten, wurden so viele weitere Kolumnen geschrieben wie über die Kolumne "All cops are berufsunfähig" von Hengameh Yaghoobifarah. Etliche Strafanzeigen sind gestellt worden, Horst Seehofer beließ es schlussendlich bei einer Androhung derselben und lud stattdessen die Chefredaktion der Zeitung ins Bundesinnenministerium ein. Knut Cordsen über eine satirenumwobene Kolumne, die Selbstreferentialität des Kolumnismus-Betriebs und eine Kolumnismus-Aussteigerin früherer Tage

  • Frau Kunz und die Verschlampung der Sprache

    Frau Kunz und die Verschlampung der Sprache

    19/06/2020 Duración: 09min

    "Jemand ist gegang', hat was mitgenomm', ist nicht wiedergekomm'!", schreibt uns unsere Hörerin Monika Kunz - und will mit diesem Beispielsatz einen Missstand aufzeigen: Immer mehr SprecherInnen, sagt Frau Kunz, verschleifen die Endungen oder lassen sie weg. "Ich empfinde diese Sprechweise als schlampig", schreibt sie. Und fragt: "Gibt es Rettung? Einen Ausweg? Ein Machtwort?" Antworten auf diese und weitere Zuschriften sucht mit uns der Münchner Sprachwissenschaftler Vincenz Schwab.

  • Schreibschriften - eine Kulturgeschichte

    Schreibschriften - eine Kulturgeschichte

    10/06/2020 Duración: 09min

    Als junge Frau findet Lena Zeise auf dem Flohmarkt ein altes Poesiealbum. Die Schrift kann sie nicht lesen, aber das Interesse ist geweckt. Über Jahre hinweg beschäftigt sich Zeise nun mit Schriften - ihrer Schönheit, ihrer Geschichte und ihrem Gebrauch. Nun liegt das Resultat ihrer Studien vor, ein so reich bebildertes wie anregend geschriebenes, rundherum einnehmendes Buch: "Schreibschriften - eine illustrierte Kulturgeschichte" (Haupt Verlag).

  • Russisch auf dem Rückzug

    Russisch auf dem Rückzug

    04/06/2020 Duración: 09min

    Am 6.6. ist "Internationaler Tag der russischen Sprache" - aber so viel Grund zum Feiern hat die womöglich gerade gar nicht. Wie unsere Moskau-Korrespondentin Sabine Stöhr uns berichtet, verliert das Russische in den einstigen Sowjetrepubliken rapide an Bedeutung. Noch aber hat Russland in der Region große Macht - und will sie auch für seine Sprache einsetzen.

  • Menschliche Extremi- und neue Normalitäten

    Menschliche Extremi- und neue Normalitäten

    28/05/2020 Duración: 09min

    Willkommen in der "neuen Normalität": Anmerkungen von Friedrich Ani "Hand aufs Herz. Redensarten von Kopf bis Fuß und ihre wunderbaren Geschichten": Ein Gespräch mit dem Bamberger Sprichwort-Experten Rolf-Bernhard Essig über sein neues Buch (Duden)

  • Echt ansteckend: Die Sprache der Corona-Zeit

    Echt ansteckend: Die Sprache der Corona-Zeit

    21/05/2020 Duración: 10min

    "Bayern senkt Grenzwert für Hotspots auf 35 Neuinfektionen". Oder: "RKI relativiert gestiegene Reproduktionsrate". Noch vor 100 Tagen hätte kein Mensch gewusst, was das bedeuten soll. Dann aber kam die Corona-Krise - und mit ihr die Versuche, das völlig neuartige Weltgeschehen in Worte zu fassen. Mit dem Behelfsmundnasenschutz durch die Anderthalb-Meter-Gesellschaft: Eine Sozusagen-Sondersendung über die Sprache unserer Tage.

  • Braai mit den Oukies: So spricht Namibia Deutsch

    Braai mit den Oukies: So spricht Namibia Deutsch

    14/05/2020 Duración: 09min

    Echt irre, wo überall Deutsch gesprochen wird - zum Beispiel in Namibia! In Südafrikas Nachbarland ist Deutsch sogar Nationalsprache und auf vielen Schildern und Produkten zu sehen, für etwa 20.000 Namibier ist es auch die Muttersprache. Der Linguist Christian Zimmer erzählt uns, was das spezielle Deutsch der Namibier kennzeichnet - und welche Chancen er sieht, dass es die Sprache dort auch in 30 oder 50 Jahren noch gibt.

página 1 de 3

Informações: